beziehungsweise

Wenn in Organisationen über „Change“, „New Work“ und „Führung x.0“ nachgedacht wird, taucht das Thema Kommunikation ganz oben mit auf.
„Erfolgreiches Change-Management braucht eine gute Kommunikation“, heißt es zum Beispiel. Oder: „Wir müssen unsere Leute kommunikativ gut abholen, damit der Rollout funktioniert“.
Dabei stellt sich mir immer wieder die Frage: Geht es hierbei wirklich um Kommunikation, oder wird der Begriff nicht eigentlich viel mehr zum Synonym für das attraktive Verpacken fertiger Modelle und detailliert beschriebener Prozesse, die sich wenige ausgedacht haben, um sie dann vielen überzustülpen? Weiterlesen

Scrum – agile Prozesse braucht der Mensch

Seit zwei Wochen bin ich zertifizierter Scrum Master. Wow. Mal ganz abgesehen davon, dass Zertfikate gut fürs Geschäft sind (Kunden mögen qualifizierte Berater), und davon, dass SCRUM gerade ziemlich hip ist, möchte ich hier an dieser Stelle mal ganz grundsätzlich eine dicke Lanze für dieses spannende „Ding“ brechen. Wieso? Zu allererst mal deswegen, weil es keine Methode ist. In Zeiten allgemeiner Methodeninflation und esoterischer Beliebig- und Austauschbarkeit von deren Anwendung wäre eine neue Methode keiner weiteren Erwähnung wert. Aber was ist es dann?  Weiterlesen

Der Kaiser ist nackt. Und der Kunde ist König.

Viel wird diskutiert über die Relevanz des Internets und der sozialen Medien. Und das ist gut so. Nicht so gut ist, dass häufig – vor allem in den mittelständischen Gefilden des Wirtschaftslebens – ziemlich am Thema vorbeidiskutiert wird, um das es eigentlich gehen müsste.  Steht doch in den allermeisten Fällen das “ob” im Mittelpunkt; gelegentlich auch das “wie”, viel zu selten aber das “was”, das  “warum” und “wozu”. Weiterlesen

Kommunikation ist Bewegung

Kommunikation ist, seit ich denken kann, meine Leidenschaft. Dabei ist mehr als das gesprochene Wort gemeint. Literatur, Bilder, Musik, Filme, Events und Inszenierungen sind machtvolle Kommunikatoren. Meine Leidenschaft für die Kommunikation beruht auf der frühen Erfahrung, dass Kommunikation zwei herausragende Wirkungen hat: Sie stellt Beziehungen her, erhält sie lebendig und entwickelt sie weiter. Weiterlesen

Von schwierigen Zeiten – Last und Chance zugleich

Ich weiß nicht wie es Ihnen zur Zeit geht, aber ich fand – und finde – die Zeiten, wie sie so schön genannt werden, gerade ziemlich anstrengend und herausfordernd. Manchmal auch richtig mühsam. Selbst der unglaubliche Aufschwung, in dem unser Land gerade erblüht, will sich nicht so ohne weiteres bei mir melden. Er ziert sich, möchte umworben und gebeten werden, wie eine zögerliche Braut, um deren Hand man anhält. Vielleicht ist dieser Vergleich ja gar nicht so schlecht: Weiterlesen

Teilen statt Mitteilen – Kommunikation im Wandel

Paul Watzlawick hat gesagt: Die Nachricht entsteht beim Empfänger. Das ist an sich nicht neu und gilt auf der Ebene des Dialogs gestern wie heute und sicherlich auch noch morgen. Angesichts der durch die moderne Komunikationstechnologie praktisch unendlich großen Menge gleichzeitig verfügbarer Informationen über unendlich viele Themen, Produkte und Innovationen in einem unendlich vielkanaligen Kontext bekommt dieser Satz allerding eine besondere Relevanz: Der Empfänger muss radikal selektieren, um handlungsfähig zu bleiben. Und für diese Selektion nutzt er Filter. Weiterlesen